Sonaten des Barock

Sonaten des Barock

Marktmusik März, 03.03.2018, 11:00 Uhr St. Bartholomäus

Miriam Kaduk, Orgel

Daniel Tillkoern Flöte

Sonaten von J.S.Bach, G.F.Händel, M. Locatelli

Am Samstag, den 03.03.2018 findet ein Marktmusikkonzert unter dem Titel „Sonaten des Barock“ um 11:00 Uhr in Ahlen, St. Bartholomäuskirche statt.

In einer Programmänderung werden die Organistin Miriam Kaduk und Flötist Daniel Tillkorn, Werke von J.S.Bach, G.F. Händel und M. Locatelli spielen. Die beiden in Drensteinfurt lebenden Musiker widmeten sich seit einiger Zeit den Werken für Flöte und Orgel aus der Zeit des Barock.

 

Alle Werke zeichnen sich durch besondere Klangschönheit und gediegene Eleganz aus, In der Instrumentalmusik der Barockzeit nimmt die Flöte eine wichtige Stellung ein. Als hoch entwickelte Gattung, steht sie gleichberechtigt neben Konzert, Suite und Fuge. Die Sonaten für und mit Querflöte bezeugen großes Interesse an den Ausdrucksmöglichkeiten des damals neu8 entdeckten Instrumentes. Große technische und tonliche Anforderungen werden an den Ausführenden gestellt.

In der Bachschen Flötensonate g-moll, konzertieren Flöte und Orgel als Duett, in dem sie sich Themen und Motive so schnell gegenseitig zuwerfen, dass sie fast zu einem einzigen Instrument verschmelzen. Händels Sonate zeigt einen Kontrast ausschweifender Melodiebögen und mitreißender Passagen, Locatelli zeichnet in seinem virtuosen Stück durch die Flöte farbenreiche italienische Ornamentik nach.
Der Drensteinfurter Daniel Tillkorn studierte Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Querflöte an der Folkwang-Hochschule in Essen, tritt seit Jahren als Solist überregional in Konzerten auf, und ist als Flötist in verschiedenen Orchestern engagiert. Seit 2016 Jahr ist er Regionaleiter der Kreismusikschule Beckum-Warendorf in Drensteinfurt und als Dozent für Querflöte tätig.
Die Organistin Miriam Kaduk studierte katholische Kirchenmusik mit den Hauptfächern Chorleitung und Orgel in Aachen und Paris. Seit 15 Jahren ist sie hauptamtliche Kirchenmusikerin in der Kirchengemeinde St. Regina Drensteinfurt mit den Ortsteilen Rinkerode, Drensteinfurt, Walstedde und Ameke.