Oktober

Samstag, 02.10.2020, 11:00 Uhr, St. Marien, Ahlen

Konzert zum "Tag der deutschen Einheit"

Jean Paul Imbert (Paris), Orgel

 

Als 1989 die Berliner Mauer fiel, mochte man das Geschehen kaum glauben.Damals entstand eine neue Weltordnung. Nicht alle deutschen Hoffnungen erfüllten sich. So reibungslos, wie erhofft, entwickelte sich der Prozess des Zusammenwachsens zu einem gemeinsamen Staat. Ein geeintes Deutschland muß seinen Platz unbedingt in einem freiheitlichen, miteinander freundschaftlich verbundenen Europa haben.

Jean-Paul lmbert wurde 1942 in Clermont-Ferrand geboren. Er studierte Klavier und Orgel und wurde im Alter von 15 Jahren Titular-Organist an der Kirche "Jeanne d’Arc", wo er regelmäßig Konzerte organisierte. Als Student in Paris von 1962 bis 1965 erhielt er Unterricht bei Pierre Cochereau und Jean Guillou. Ab 1971 bis 1993 wurde er Vertreter von Jean Guillou an Saint-Eustache in Paris.

1993 wurde er zum Titularorganisten an der Kleuker-Orgel von "Notre Dame des Neiges" in l'Alpe d'Huez ernannt und ist seitdem verantwortlich für die Durchführung von Konzerten mit renommierten Organisten aus der ganzen Welt. Dort führt er regelmäßig Meisterkurse für Organisten durch.

Jean Paul Imbert lehrt an der Schola Cantorum in Paris und leitet regelmäßig Meisterkurse im Ausland. Als Konzertorganist ist er international aktiv: Sowohl in Kanada, USA als auch bei renommierten Festivals in Europa hat er konzertiert.

 

 

Musik am Markt