Aramesk - ABWUN D`baschmajo

Maria Kaplan (Darmstadt), Gesang
Markus Wach (Mainz), Streichinstrumente osmanischer Kultur
 
 

In der aramäischen Kultur ist das Singen ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft. Egal, ob auf der Arbeit, Zuhause oder bei anderen Anlässen - das Singen und Musizieren hat einen hohen Stellenwert. 

Auch in den aramäischen Klöstern ist das Singen der Liturgie eine Jahrtausende alte Tradition. Für die Menschen bildet der Gesang eine Brücke zu Gott. Tag und Nacht waren die Tore für Hilfesuchende offen, sie lauschten dem Gesang der Mönche und gaben sich Gott hin. Die beruhigende Wirkung, die die Menschen empfanden, beschrieben sie als in Einklang kommen mit Geist, Körper und Seele. Dies war für mich der Anlass, heute diese alte Tradition wieder ins Leben zu rufen und ihr neue Impulse zu schenken. Ein Einheitsgedanke - bedingungslose Liebe für alle Menschen dieser Erde, egal welcher Kultur und Herkunft, ist meine Vision.

Aramesk spielt traditionelle aramäische Gesänge, die bisins 3. Jahrhundert nach Christus zurück reichen sowie traditionelle und aktuelle Stücke aus dem östlichen Mittelmeerraum. Die Ensemblemitglieder erarbeiten zusammen neue Interpretationen dieser traditionellen Werke. Dabei spielt die Kombination von östlichen und westlichen Instrumenten (Oud, Flöte, Kontrabass) sowie die jeweilige musikalische Prägung der Musiker (orientalisch, europäisch-klassisch, Renaissance-Musik und Jazz) eine bedeutende Rolle. Das Ensemble stellt den friedvollen und sich gegenseitig bereichernden Dialog zwischen der deutschen, aramäischen, türkischen und arabischen (Musik)kultur ein der Vordergrund.

Maria Kaplan, Gesang, ist Aramäerin, in der Türkei geboren und mit vier Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland geflohen. Nach vielen Jahren im Investmentbanking entschied sie sich 2015 dazu, ihr Leben der Musik und dem Singen aramäischer Lieder zu widmen.

Markus Wach studierte Kontrabass und Gitarre im Bereich Jazz an der Hochschule für Musik Mainz. Schon früh begeisterte er sich für verschiedene Musiktraditionen aus aller Welt, vor allem jüdischer Musik und dem arabischen Maqam. Er spielt verschiedene andere Saiteninstrumente wie Oud, Rubab oder Domra um die verschiedenen Musikwelten besser verstehen zu lernen.